Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
15.07.2020 / Feuilleton / Seite 10

Damit es jeder kapiert

Vollgestopft bis oben hin: Trey Edward Shults’ Problemfilm »Waves« ist von gutgemeinter Angestrengtheit

Holger Römers

Trey Edward Shults wollte offenbar so viele gesellschaftliche Konfliktthemen verhandeln wie irgend möglich – jedenfalls wirkt sein dritter Spielfilm nun vollgestopft bis oben hin. »Waves« erzählt zunächst die Geschichte des passionierten jungen Ringers Tyler (Kelvin Harrison Jr.), der völlig aus der Bahn gerät, als bei ihm eine schwere Sportverletzung diagnostiziert wird. Das bietet dem US-amerikanischen Regisseur und Drehbuchautor Gelegenheit, die Mechanismen eines Schulsystems anzudeuten, das (unbezahlten) Leistungssport fetischisiert und den mehrheitlich männlichen Nachwuchsathleten Verhaltensmuster vermittelt, deren negative Auswirkungen unter dem Schlagwort »toxische Männlichkeit« gefasst werden. Noch bevor Tyler in der zweiten Filmhälfte völlig aus dem Blickfeld gerät und dessen jüngere Schwester Emily (Taylor Russell) ins Zentrum rückt, lässt Shults zudem schlaglichtartig den in den USA grassierenden Missbrauch von Schmerzmitteln aufscheinen, den a...

Artikel-Länge: 3879 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €