Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Januar 2021, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
08.07.2020 / Antifa / Seite 15

Entschlossener Kampf

20 Jahre antifaschistische Arbeit: »Bündnis Dortmund gegen rechts« legt Bilanzbroschüre vor

Markus Bernhardt

Seit Jahrzehnten sorgt die in Dortmund aktive Neonaziszene bundesweit für Schlagzeilen. Ermöglicht wurde dies auch, weil Behörden und politische Entscheidungsträger die von den Faschisten ausgehende Gefahr über Jahre hinweg verharmlosten und ignorierten, dafür aber mit bemerkenswertem Eifer gegen Antifaschistinnen und Antifaschisten vorgingen.

Dabei ist die Liste der von Rechten in Dortmund begangenen Morde und Gewalttaten für eine westdeutsche Großstadt durchaus bemerkenswert: Im Jahr 2000 erschoss der Faschist Michael Berger erst drei Polizeibeamte und dann sich selbst. 2005 folgte die Ermordung des Punks Thomas Schulz durch den Faschisten Sven Kahlin am U-Bahnhof »Kampstraße«. Im April 2006 wurde Mehmet Kubasik vor seinem Kiosk von den Rechtsterroristen des »Nationalsozialistischen Untergrundes« (NSU) erschossen.

Mit dem »Bündnis Dortmund gegen rechts« (BDGR) hat nun ein antifaschistischer Zusammenschluss eine Bilanz seiner Arbeit der letzten 20 Jahre ...

Artikel-Länge: 3018 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €