Gegründet 1947 Donnerstag, 26. November 2020, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
06.07.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Vertrag mit Hintertürchen

Niederlande: Streik beim Stahlriesen Tata Steel sichert Beschäftigung – im Prinzip

Gerrit Hoekman

Beim Stahlriesen Tata Steel im niederländischen IJmuiden wird wieder regulär gearbeitet. »Nach 25 Tagen Streik hört die Direktion von Tata Steel endlich auf die Wünsche der Mitarbeiter«, stellte Roel Berghuis von der Gewerkschaft FNV Metaal am Freitag in einer Mitteilung fest. Größter Erfolg: Bis Oktober 2026 wird niemand entlassen. Im Prinzip.

»Es liegt ein fester Vertrag vor, den wir nun so schnell wie möglich unseren Mitgliedern vorlegen werden«, so Berghuis. Noch in dieser Woche sollen sie im Internet über das Verhandlungsergebnis abstimmen. FNV Metaal ist optimistisch, dass die Belegschaft dem Vertrag zustimmen wird. »Dieser Vertrag bildet ein Gegengewicht zu den Risiken, die wir von Tata Steel Europe auf uns zukommen sehen. Er zeigt, dass streiken sich lohnt. Ich bin sehr stolz auf alle, die mitgeholfen haben, dieses Resultat zu erreichen«, sagte Berghuis.

Der sogenannte Generationenpakt wird ebenfalls bis Ende 2024 verlängert. Darin ist unter ander...

Artikel-Länge: 3714 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €