Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
03.07.2020 / Feminismus / Seite 15

AKP schlägt panisch um sich

Türkische Regierungspartei fürchtet Frauenbewegung und Organisationen mit Doppelspitzen. Das zeigt auch jüngste Repressionswelle

Dilan Karacadag

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Generalstaatsanwaltschaft Diyarbakir (Kurdisch: Amed) hat am 26. Juni eine Großrazzia stattgefunden, bei der es die türkische Justiz vor allem auf Aktive der Frauenbewegung und kurdischer Organisationen abgesehen hatte. Dutzende Räumlichkeiten, darunter Privatwohnungen, wurden durchsucht. Dabei kam es auch zu schweren körperlichen Übergriffen, vor allem auf Frauen.

Teils unter Anordnung von Untersuchungshaft wurden 45 Personen festgenommen, die dem Demokratischen Kongress der Völker (DTK) und der kurdischen Frauenbewegung TJA zugerechnet werden. In Haft sind gegenwärtig 23 von ihnen, darunter die 72jährige »Friedensmutter« Makbule Özbek, die bereits fünf Jahre im Gefängnis gesessen hatte, sowie die Journalistin Ayse Kara und der Inhaber des kurdischen Buchverlags J & J, Azad Zal. Ihnen wird »Mitgliedschaft in einer Terrororganisation« vorgeworfen. 22 weiteren, die sich auf »freiem Fuß« befinden, wurde ein Ausr...

Artikel-Länge: 6032 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €