Tageskonferenz: Der Bandera-Komplex
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. September 2023, Nr. 222
Die junge Welt wird von 2732 GenossInnen herausgegeben
Tageskonferenz: Der Bandera-Komplex Tageskonferenz: Der Bandera-Komplex
Tageskonferenz: Der Bandera-Komplex
03.07.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Mindestlohn bleibt Armutslohn

Aktuelle Studie konstatiert gravierende Unterschiede in der EU

Gerrit Hoekman

Alle sechs Monate steigt in den Niederlanden der gesetzliche Mindestlohn. Beschäftigten, die älter sind als 21 Jahre, stehen seit 1. Juli 1.680 Euro brutto plus Urlaubsgeld zu. Bei einer 38-Stunden-Woche ergibt das einen Stundenlohn von 10,21 Euro. Das ist im Vergleich zum 1. Januar eine Steigerung um 1,63 Prozent.

Das System des gesetzlichen Mindestlohns oder auf Niederländisch »Minimumloon« wurde 1969 eingeführt. Damals belief er sich laut dem amtlichen »Centraal ...

Artikel-Länge: 4022 Zeichen

Alle Inhalte jederzeit lesen? Das geht mit dem Onlineabo. Qualitativ hochwertiger Journalismus kostet Geld. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern. Testen Sie jetzt unverbindlich den Onlinezugang für drei Monate zum Preis von 18 Euro!«

Weitere Aboangebote für Sie: www.jungewelt.de/abo.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Das Onlineabo der Tageszeitung junge Welt testen: Drei Monate für 18 Euro.