Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
27.06.2020 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Ein Merkel-Versteher

Arnold Schölzel

Ein Titel wie »Zorn und Schmerz« weckt Erwartungen auf große Epik. Am Mittwoch war er auf Seite drei der FAZ über einem Artikel von Markus Wehner, Korrespondent der Zeitung in Berlin, zu lesen. Die Unterzeile fasste zusammen: »Die Kanzlerin fühlt sich Russland nahe. Aber Angela Merkel sieht auch klar, dass Putin Deutschland schwächen und die Europäische Union spalten will – mit allen Mitteln. Kürzlich hat sie das im Bundestag überraschend deutlich gemacht. Was kann sie dagegen tun?«

Die Frage klingt besorgt. Schafft sie genügend Waffen gegen Moskau an? Die Ostdeutsche hat schließlich ein Handicap, nämlich laut Wehner »ein persönliches emotionales Verhältnis zu Russland«. Weil sie Tolstoi und Dostojewski möge, neulich einen Roman über Schostakowitsch gelesen habe, die Verbrechen der Deutschen 1941 bis 1945 in der Sowjetunion kenne und: »Sie hätte auch in diesem Jahr in Moskau des Endes des Zweiten Weltkrieges gedacht, wenn nicht die Coronapandemie dazwisch...

Artikel-Länge: 3853 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €