Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.06.2020 / Feminismus / Seite 15

Alltag und Avantgarde

Autodidaktin der 1920er Jahre: Bildband erinnert an Fotografin Aenne Biermann

Christiana Puschak

Heute gilt Aenne Biermann als eine der wichtigsten Avantgarde-Fotografinnen des 20. Jahrhunderts. In nicht einmal sieben Jahren entwickelte sich die Bildkünstlerin von einer fotografierenden Amateurin zu einer der bekanntesten Vertreterinnen der modernen Fotografie. Mit ihrem frühen Tod im Alter von nur 34 Jahren fand eine bemerkenswerte und atemberaubende Karriere ein jähes Ende.

Neben Germaine Krull, die einen neuen Typus technischer Fotografie schuf, Lucia Moholy, die das Geschehen am Bauhaus dokumentierte, Eva Besnyö, die Armut und Arbeitslosigkeit festhielt und Florence Henri, die mit außergewöhnlichen Selbstbildnissen aufwartete, sowie Tina Modotti, die sich von der Porträtfotografin zur Dokumentatorin sozialen Elends und der Arbeiterbewegung entwickelte, prägte Aenne Biermann zu jener Zeit die moderne Fotografie. Ein zeitgenössischer Kritiker schrieb 1931 in der Zeitschrift Das Magazin: »Hier ist eine Fotografin, die ein gänzlich neues Gesicht in g...

Artikel-Länge: 5202 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €