1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
25.06.2020 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Wider das Vergessen

Zu jW vom 23.6.: »Gedenken heilig«

Am 22. Juni 1941 überfiel Hitlerdeutschland die Sowjetunion. Heinrich Himmler instruierte seine Unterstellten mit den Worten: »Zweck des Russland-Feldzuges ist die Dezimierung der slawischen Bevölkerung um mindestens 30 Millionen.« In den ersten Kriegsmonaten ließ die Wehrmacht täglich mehr als 6.000 sowjetische Kriegsgefangene verhungern. Die UdSSR verlor mit 27 Millionen Toten über 17 Prozent der Bevölkerung, in Deutschland waren es 6,3 Millionen Opfer, 9,2 Prozent der Bevölkerung. Zum 75. Jahrestag der Befreiung sprach Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Den Kampf gegen den Faschismus erwähnte er nicht. Das relativiert die deutschen Verbrechen und erweckt den Eindruck der Mitschuld der Sowjetunion am Zweiten Weltkrieg. Heute ist die Gefahr für den Weltfrieden sehr groß. Russland wird als Bedrohung dämonisiert. Dabei geht die Hochrüstung von der NATO aus. Die USA kündigten den INF- und den Vert...

Artikel-Länge: 6106 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €