Gegründet 1947 Dienstag, 24. November 2020, Nr. 275
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
25.06.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Geld ins Ausland verschoben

Spekulanten aus der BRD verlagerten eine halbe Billion Euro in Steueroasen. Bundesregierung fördert Geschäftsmodell

Simon Zeise

Schon Urlaub gebucht? Die britische Insel Jersey ist eine unter deutschen Millionären beliebte Steueroase. Auf dem kleinen Fleckchen im Ärmelanal wurden 2018 insgesamt 180,8 Milliarden Euro geparkt. Das geht aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, berichtete die Süddeutsche Zeitung am Mittwoch. Das Ministerium hat die Zahlen aus dem sogenannten automatischen Informationssystem abgefragt – ein internationaler Datentauschring, bei dem Staaten und Gerichte sich gegenseitig über Konten informieren, die ausländische Steuerpflichtige bei ihnen unterhalten.

Auf Jersey zeigt sich aber nur die Spitze des Eisbergs. Insgesamt verschoben den Daten zufolge Firmen und Superreiche 591,3 Milliarden Euro ins Ausland, um Steuern zu sparen. Aus der Schweiz wurden für 2018 laut Finanzministerium 133,1 Milliarden Euro auf Konten von Deutschen gemeldet, aus Luxemburg 125,8 Milliarden Euro. Die Statistik des Finanzministeriums s...

Artikel-Länge: 4680 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €