Gegründet 1947 Dienstag, 24. November 2020, Nr. 275
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
25.06.2020 / Feuilleton / Seite 8

»Mein Kampf begann schon in meiner Kindheit«

Auch durch jahrelange Haft in der Türkei lässt sich eine kurdische Künstlerin nicht unterkriegen. Ein Gespräch mit Zehra Dogan

Dilan Karacadag

Wegen eines Bildes, das die türkische Besatzung der nordkurdischen Stadt Nisebin (türkisch: Nusaybin, jW) zeigt, saßen Sie fast drei Jahre lang wegen angeblicher »Terrorpropaganda« im Gefängnis. Nach Ihrer Freilassung zogen Sie im vergangenen Jahr nach Großbritannien. Anfang 2020 waren Sie das erste Mal in der BRD. Wie kommt Ihre Kunst hier an?

Die erste Ausstellung meiner Werke sollte ursprünglich im Januar im Nassauischen Kunstverein stattfinden. Doch zur gleichen Zeit war in der »­Tate Modern« (»Tate Gallery of Modern Art« in London, jW) eine Ausstellung von der Zeitung Özgür Gündem Zindan, die ich 2016 mit meinen Mitgefangenen während meiner Haft erstellt hatte. So kam ich erst am 20. Februar nach Wiesbaden. Als ich den Raum betrat, war ich sehr erstaunt. Viele meiner Werke, die ich während meiner Haft heimlich gefertigt hatte, waren sehr gut präsentiert. Ich hatte mir nicht vorstellen können, dass meine Kunst hier so viel Aufmerksamkeit bekommen würd...

Artikel-Länge: 3848 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €