Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.06.2020 / Antifa / Seite 15

Ehrung für Arbeitermörder

Bezirksversammlung hält an Loewenfeldstraße in Bottrop-Kirchhellen fest

Nick Brauns

Die jüngsten antirassistischen Proteste haben auch in Deutschland den Blick auf Denkmäler und Straßennamen gelenkt, mit denen Verantwortliche für Kolonialgreuel verherrlicht werden. Nach dem Ersten Weltkrieg fanden einige der zuvor in den Kolonien bei der Aufstandsbekämpfung erprobten Grausamkeiten nunmehr in Deutschland Anwendung gegen die revolutionäre Arbeiterbewegung als »inneren Feind«. Einer der damaligen Arbeiterschlächter, Wilfried von Loewenfeld (1879–1946), wird bis heute durch einen Straßennamen im Bezirk Kirchhellen der Ruhrgebietsstadt Bottrop geehrt.

Nach der Novemberrevolution 1918 hatte der Marineoffizier Loewenfeld im Auftrag des sozialdemokratischen Reichswehrministers Gustav Noske ein Freikorps zur Bekämpfung revolutionärer Kräfte gebildet. Die Marinebrigade Loewenfeld beteiligte sich 1920 am monarchistischen Kapp-Putsch gegen die Republik. Nach dessen Scheitern infolge eines Generalstreiks ging das mit schwerem Kriegsgerät von Panzern ...

Artikel-Länge: 3590 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.