3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Freitag, 27. Januar 2023, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
23.06.2020 / Feuilleton / Seite 10

Abkehr von der Aristokratie

Gottfried von der Goltz reimaginiert Telemanns musikalischen Beitrag zur Bildung der bürgerlichen Identität

Stefan Siegert

Okay, er hat keine Matthäus-Passion geschrieben, keine h-Moll-Messe, kein Weihnachtsoratorium, aber was heißt das schon? Stellt man sich den Kosmos großer Komponisten räumlich-hierarchisch vor, wäre unterhalb von Johann Sebastian Bach, ohne damit seine Ausnahmestellung zu gefährden, viel Platz. Zum Beispiel eben für Georg Philipp Telemann. Auch dessen Arbeiten für solistische Violine sind auf ihre Art formidabel. Es ist nur eben nichts vom Rang der Chaconne in d-Moll dabei. Telemanns Musik zu hören, macht gleichwohl eine Sorte Vergnügen, wie man es bei Bach lange suchen muss.

Der Barockgeiger Gottfried von der Goltz, ein Meister auch mit Bachs Chaconne, lässt sich Telemanns Großbegabung nicht entgehen: sein Talent fürs Abwechslungsreiche, fürs elaboriert Lebensfrohe, für den gekonnten Umgang mit dem musikalischen Geschehen auch jenseits der südlichen und westlichen Grenzen und seine Offenheit für in seiner Zeit Neues und Neuestes. Goltz hat sich aus dem r...

Artikel-Länge: 3148 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €