Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
20.06.2020 / Titel / Seite 1

Um die nackte Existenz

Galeria Karstadt-Kaufhof will in Coronapandemie 6.000 Beschäftigte vor die Tür setzen. Bis zu 62 Warenhäuser von Schließung bedroht

Marc Bebenroth

Der Kahlschlag kommt, wenn auch mit etwas weniger Wucht als befürchtet. Wie am Freitag bekannt wurde, werden bis zu 62 Filialen der Warenhauskette Galeria Karstadt-Kaufhof dichtgemacht. Die zunächst von der Kapitalseite geplante Schließung von insgesamt 80 der 172 Häuser konnte in den Verhandlungen zwischen Beschäftigtenvertretern und dem Management abgemildert werden. Das sei »ein wichtiger Erfolg für die Beschäftigten«, heißt es in einer Mitteilung der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi von Freitag mittag. Dennoch geht es für rund 6.000 der 28.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um nicht weniger als die nackte Existenz.

Ab Freitag mittag wurden zunächst die Betriebsräte und schließlich die Beschäftigten selbst über die konkret von den Schließungen betroffenen Filialen informiert. So werden in jedem Bundesland Warenhäuser dichtgemacht, wie dpa am selben Tag meldete. Demnach ist Nordrhein-Westfalen mit insgesamt 18 Schließungen am stärksten betroffen. Dah...

Artikel-Länge: 3363 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €