Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.06.2020 / Ausland / Seite 7

Wirtschaftskrieg statt Wiederaufbau

Syrien: USA beschließen neue Sanktionen. Wiederaufbau soll torpediert werden

Karin Leukefeld

Mit neuen Sanktionen erhöhen die USA den Druck auf die syrische Regierung. Seit Mittwoch ist das sogenannte Caesar-Gesetz in Kraft, in dessen Rahmen US-Außenminister Michael Pompeo eine erste Liste von 39 Zielpersonen und Unternehmen bekannt gab. Betroffen sind überwiegend Angehörige der Familie des syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad und der Unternehmerfamilie von Mohammad Hamsho. »Jeder, der mit irgendeiner dieser Personen oder der mit ihnen verbundenen Unternehmen Geschäfte macht, riskiert selber sanktioniert zu werden«, so Pompeo am Mittwoch. In Erwartung weiterer wirtschaftlicher Zwangsmaßnahmen und Blockaden hat die syrische Währung bereits seit Anfang Juni stark an Wert verloren. Die Preise für Lebensmittel und Medikamente sind enorm gestiegen, Fleisch und Milchprodukte stehen bei den meisten Syrern seit langem nicht mehr auf dem Speisezettel. Bereits vor dem Inkrafttreten des »Caesar-Gesetzes«, hatten Betriebe des Landes die Katastrophe kommen ...

Artikel-Länge: 4348 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €