Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.06.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Strategische Nebelfahrt

Nutzung von Wasserstoff als Energieträger schafft neue globale Konkurrenzsituation

Jörg Kronauer

Die zunehmende Nutzung von Wasserstoff als Energieträger hat das Potential, einige neue Pflöcke in der internationalen Politik einzuschlagen – und das auf mehreren Ebenen. Zum einen benötigen Staaten wie die Bundesrepublik Lieferländer, die über genug Sonne und Wind verfügen, um Wasserstoff im großen Stil herstellen und exportieren zu können. Solche Länder finden sich zum Beispiel in Afrika. Der Plan, vor allem die Wüstengebiete Nordafrikas zu nutzen, um die EU mit Solar- und Windenergie zu versorgen, ist nicht neu: Vor einem guten Jahrzehnt versuchte sich die Desertec Industrial Initiative GmbH, ein maßgeblich von deutschen Energie- und Finanzkonzernen getragenes Projekt, an dem Vorhaben, riesige Solar- und Windkraftwerke in der Sahara zu errichten und die gewonnene Energie über Gleichstromleitungen gen Norden zu senden. Das Projekt scheiterte damals, lebt heute aber gedanklich in Wirtschaftskreisen wieder auf: Die Idee, es könne gelingen, in N...

Artikel-Länge: 2969 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €