Gegründet 1947 Dienstag, 20. Oktober 2020, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
13.06.2020 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

Sand im Getriebe

Gemeinsamer Arbeitskampf bei Voith im Allgäu. Enttäuschung über Streikabbruch. Ein Besuch in Sonthofen

Simon Zamora Martin

»Der Wächter des Allgäus« wird er genannt, der Grünten. Mit seinen knapp 1.800 Metern wirkt er wie ein Vorposten in der ersten Bergkette der Alpen. Unter seinem schroffen Gipfel erstrecken sich weitläufige Almlandschaften. Auf den bunten, duftenden Bergwiesen weiden im Sommer Tausende Kühe, aus deren Milch der strenge Allgäuer Bergkäse hergestellt wird. Der Gipfel gleicht jedoch eher einem Stück Emmentaler, so durchlöchert wie er ist. Seit dem späten Mittelalter besserten die Bauern der Region ihre mageren Einkommen auf, indem sie Eisenerz aus dem Grünten schürften. Am Fuß des Berges glühten die Öfen, und in den Schmieden wurde das Eisen zu Werkzeugen und Pflugscharen geschlagen.

Vielleicht weil sich durch den Bergbau sehr früh eine Arbeiterklasse bildete, wurde während der Bauernkriege hier in Sonthofen der Allgäuer Haufen gegründet. Unter den Hämmern der jungen Arbeiter entstanden in jenen Tagen des Jahres 1525 die Waffen der Rebellen. Auf der anderen S...

Artikel-Länge: 11253 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €