Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Oktober 2020, Nr. 253
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
06.06.2020 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

»Systemische Gewalt«

Arnold Schölzel

In der Neuen Zürcher Zeitung schreibt der emeritierte Literaturwissenschaftler Hans Ulrich Gumbrecht, der seit 20 Jahren US-Bürger ist, am Freitag unter der Überschrift »Der wirkliche Rassismus« zum US-Staat und zur Ermordung George Floyds: Es komme darauf an, schärfere Fragen als bisher zu formulieren und daraus »Forderungen für endlich wirksame Strategien unserer Institutionen« abzuleiten.

Nun lässt sich vermuten, dass die staatlichen Einrichtungen der USA das Problem sind und nicht Teil einer Lösung. Gumbrecht stellt so auch vier Fragen, die kaum andere Antworten als die Hinnahme des Status quo zulassen. Sie lauten:

Erstens: Wie lässt sich »die Kontinuität von Gewaltverbrechen staatlicher Organe gegen Mitglieder der afroamerikanischen Minderheit erklären, wenn eine Mehrheit der Bevölkerung solche Akte ablehnt?« Vielleicht, weil die Mehrheitsmeinung im »vollendetsten Beispiel des modernen Staats« (Karl Marx) noch nie eine Rolle gespielt hat?

Zweitens: W...

Artikel-Länge: 4162 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €