Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
30.05.2020 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Neues vom Sender Jerewan

Arnold Schölzel

Ein sicheres Indiz, dass der Kalte Krieg wieder da ist, falls er denn je aufgehört haben sollte, ist die neue Blüte der Kremlastrologie. Sie war, solange die Sowjetunion existierte, ein einträgliches Geschäft, von dem der Zeitungsmacher gut leben konnte, auch wenn sein höheres Wissen bestenfalls humoristischen Wert hatte. Aber das ist bei Aberglauben jeder Art so.

Die Deuter der Kremlsterne haben jedenfalls wieder Konjunktur, und ihre ist stabiler als z. B. die der Pandemiehellseher, die mal William »Bill« Gates (Bundesrepublik), Kommunisten und Sozialisten (Spanien), Schiiten (Saudi-Arabien) oder die KP Chinas (Donald Trump) für ein Virus verantwortlich machen. Am Mittwoch erhielt so FAZ-Politikredakteur Reinhard Veser, einer aus der antirussischen Wahrsagerriege, Platz auf Seite eins der »Zeitung für Deutschland«, um den Moskowitern ihren Untergang vorherzusagen. Überschrift: »Der widerlegte Putin«. Kremlastrologie ist nämlich heute einfacher als früher...

Artikel-Länge: 3972 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €