Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Januar 2021, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
30.05.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Heuchelei und Wirtschaftskrieg

»Besorgnis« wegen Coronapandemie in Venezuela. London verhindert Herausgabe von Gold für Hilfen

Frederic Schnatterer

Der Zeitpunkt war bewusst gewählt. Am Dienstag, dem Tag der internationalen »Geberkonferenz« für venezolanische Flüchtlinge, veröffentlichte die in Washington ansässige NGO »Human Rights Watch« gemeinsam mit der privaten US-amerikanischen Johns-Hopkins-Universität einen Bericht zum Umgang Venezuelas mit dem Coronavirus. Darin prophezeien sie dem Land einen düsteren Pandemieverlauf.

Obwohl die WHO Caracas ein gutes Zeugnis im Umgang mit SARS-CoV-2 ausgestellt hat, erklärt der Bericht die offiziell geringen Fallzahlen für gefälscht. Zudem müsse in den kommenden Wochen mit einer rasanten Ausbreitung des Virus gerechnet werden. Als Gründe geben die Autoren an, Venezuela führe zu wenige Tests durch, es mangele an Transparenz, die Gefängnisse seien überfüllt, es existierten Probleme bei der Wasserversorgung und das Gesundheitssystem sei schlecht ausgestattet. In der Konsequenz könnte das Land schließlich »zu einer regionalen Ausbreit...

Artikel-Länge: 2913 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €