Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
29.05.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 2

»Es bleibt ein bitterer Beigeschmack«

Streik im Getriebewerk von Voith in Sonthofen beendet. Viele Beschäftigte enttäuscht und wütend. Ein Gespräch mit Benjamin-Hanns Schmittler

Simon Zamora Martin

Der Streik bei Voith im Allgäu ist vorbei. Seit Mittwoch arbeiten Sie und Ihre Kollegen wieder. Wie war das nach über einem Monat Ausstand?

Ein Teil der Beschäfigten hat die Arbeit wieder aufgenommen, während ein anderer bezahlt nach Hause geschickt wurde. Die Stimmung ist erst mal sehr gedrückt. Unser historisches Getriebewerk in Sonthofen wird geschlossen. Von den 517 Arbeitsplätzen soll lediglich ein Büro mit 167 Angestellten bis 2023 bleiben. Es gibt etwas höhere Abfindungen, als es der noch nicht unterschriebene Sozialplan des Gesamtbetriebsrates vorsieht. Es ist nicht alles schlecht, was wir erreicht haben. Es bleibt ein bitterer Beigeschmack. Aber eine Schließung kann man leider nie durch irgendeinen Geldwert kompensieren.

Was hat zu dem Unmut in der Belegschaft geführt?

Voith hat zwar probiert, unsere Getriebe in Crailsheim fertig zu montieren, sind damit aber noch nicht so weit. Wir machen hier keine Produktion von der Stange, sondern Spezialanfe...

Artikel-Länge: 4173 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.