Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
23.05.2020 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Hybride Kriegführung

Arnold Schölzel

Der 75. Jahrestag des 8. Mai 1945 ist vorüber, in der Gedenkrede des Bundespräsidenten kamen die Rote Armee, Widerstandskampf in von der Wehrmacht besetzten Ländern oder gar deutsche Antifaschisten nicht vor. Statt dessen beklagte Frank-Walter Steinmeier »Hunger, Flucht, Gewalt, Vertreibung«, die ältere Deutsche »als Kinder durchlitten« hätten. »Die« Deutschen sind Opfer.

Und zwar erneut der Russen, wie die Bundeskanzlerin am 13. Mai im Bundestag erläuterte. Sie äußerte sich zum Haftbefehl des Generalbundesanwalts gegen einen russischen Militärangehörigen, der für einen Hackeranschlag auf den Bundestag im Jahr 2015 verantwortlich gewesen sein soll. Beweise werden nicht vorgezeigt, Angela Merkel glaubt aber, »dass da sehr ordentlich recherchiert wurde«. Also steigerte sie sich von »Mich schmerzt das« über »harte Evidenzen« zu »unangenehm«. Dann war kein Halten mehr: Russland folge einer »Strategie der hybriden Kriegsführung«, dennoch aber werde sie sich »u...

Artikel-Länge: 4006 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €