Gegründet 1947 Mittwoch, 2. Dezember 2020, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
23.05.2020 / Ausland / Seite 6

Suriname wählt

Abstimmung über Nationalversammlung. Präsident steht unter Anklage

Gerrit Hoekman

Am Montag wählt Suriname eine neue Nationalversammlung. Die Opposition hofft, den seit zehn Jahren amtierenden Präsidenten Desiré Delano »Desi« Bouterse und seine linksgerichtete Nationaldemokratische Partei (NDP) in dem kleinsten südamerikanischen Staat abzulösen. Doch »Boutas« Popularität scheint trotz Wirtschaftskrise und drohenden Staatsbankrotts bei seinen Anhängern ungebrochen.

»Unter Berücksichtigung der Sicherheitsaspekte möchten wir es allen ermöglichen, ihr demokratisches Recht soweit wie möglich auszuüben«, teilte Bouterse am Donnerstag abend in einer Fernsehansprache mit. Die wegen der Coronapandemie verhängte nächtliche Ausgangssperre wird rund um die Wahl für zwei Tage ausgesetzt.

Seit vier Jahrzehnten zieht Bouterse die Fäden in Suriname. Seine politische Karriere begann am 25. Februar 1980 mit dem »Sergeantencoup«, der die alte korrupte Regierung hinwegfegte. Bouterse wurde Vorsitzender des neuen, sozialrevolutionären Nationalen Militärrat...

Artikel-Länge: 3888 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €