1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
20.05.2020 / Thema / Seite 12

»Wieder einer«

Vor 100 Jahren wurde der pazifistische Offizier und Schriftsteller Hans Paasche ermordet

Geert Platner

»Wieder einer: Das ist nun im Reich

Gewohnheit schon.

Es gilt ihnen gleich.

So geht das alle, alle Tage.«

Aus: Tucholsky: Paasche

Am 21. Mai 1920 überfallen 60 Reichswehr-Soldaten das Gut Waldfrieden (Provinz Posen). Auf ihren Lastwagen sind Maschinengewehre montiert. Dieser Einsatz gilt einem einzelnen Mann – dem Besitzer Hans Paasche, der schutz- und hilflos in Badebekleidung vom See kommt. Vor den Augen seiner Kinder wird er erschossen.

»Das Opfer im Badeanzug … Schuss. In den Dreck.

Wieder son Bolschewiste weg!

Verbeugung. Kommandos. Hart und knapp.

Dann rückt die Heldengarde ab.«

Nach dieser Heldentat wird gefeiert und das Lied der Brigade Ehrhardt angestimmt: »Hakenkreuz am Stahlhelm«. Diese Brigade war die mobile Einsatzgruppe des Weißen Terrors, am 17. Februar 1919 nach einem Aufruf sozialdemokratischer Zeitungen in Wilhelmshaven gegründet. Sie stand an der Spitze der Truppen, die unter der Führung Gustav Noskes die Münchner Räterepublik buchstäbl...

Artikel-Länge: 10449 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €