1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
20.05.2020 / Ausland / Seite 6

Sudan soll zahlen

Al-Qaida-Anschläge auf US-Botschaften 1998: Oberstes US-Gericht verlangt von neuer Regierung in Khartum Kompensation

Ina Sembdner

Ein herber Schlag für die neue Regierung im Sudan. Am Montag urteilte der Oberste Gerichtshof der USA, dass sich die afrikanische Nation Prozessen, in denen sie der Mittäterschaft an den Al-Qaida-Bombenanschlägen auf US-Botschaften in Kenia und Tansania 1998 beschuldigt wird, stellen muss. Damals waren in Nairobi und Daressalam 212 Kenianer, zehn Tansanier und zwölf US-Bürger ums Leben gekommen. Laut Reuters betreffen die Klagen 567 Personen, meist Nicht-US-Bürger, die Angestellte Washingtons waren, sowie deren Angehörige, die Entschädigung in Höhe von rund 4,3 Milliarden US-Dollar fordern. Hintergrund ist, dass das sudanesische Regime unter dem Islamisten Omar Al-Baschir, der sich 1989 an die Macht geputscht hatte, Osama bin Laden eingeladen hatte, im Sudan zu leben und zu arbeiten. Nach erneuter Annäherung an den Westen war der Dschihadvorkämpfer Mitte der 90er Jahre wiederum des Landes verwiesen worden.

Die Richter setzten damit einstimmig das frühere ...

Artikel-Länge: 4042 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €