Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
18.05.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Schutzlos hinter Gittern

Bahrain: Folter von politischen Gefangenen und Missachtung ihrer Rechte

Wiebke Diehl

Einem Gefangenen medizinische Versorgung vorzuenthalten, verstößt gegen die von den Vereinten Nationen festgelegten minimalen Standards zum Umgang mit Häftlingen, argumentierten acht UN-Sonderberichterstatter in einem auf den 1. November 2019 datierten, 14seitigen Brief an die Regierung von Bahrain. Darin äußern sie zudem ihre Sorge über Misshandlungen bis hin zu Folter von politischen Gefangenen in dem Inselstaat, in dessen Gefängnissen auch religiöse Diskriminierung stattfinde.

Die UN-Sonderberichterstatter beziehen sich explizit auf drei Fälle: Hajar Mansoor, Medina Ali und Nabeel Rajab. Mansoor wurde wegen »terroristischer Verbindungen« und der angeblich versuchten Plazierung einer Bombenattrappe nahe der Hauptstadt Manama am 5. März 2017 festgenommen und zu drei Jahren Haft verurteilt. Erst nach genau drei Jahren kam sie frei. Tatsächlich muss davon ausgegangen werden, dass ihr einziges »Vergehen« familiäre Bande war. Mansoor ist die Schwiegermutter ...

Artikel-Länge: 4760 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €