Gegründet 1947 Montag, 28. September 2020, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
15.05.2020 / Feuilleton / Seite 10

Besser verfechten

Der Kreuzberger Buchladen »Kisch und Co.« kämpft erneut ums Überleben

Matthias Reichelt

»Kisch und Co.«, das war schon immer mehr als eine Buchhandlung. Hier in der Berliner Oranienstraße 25 wird debattiert über Bücher, Filme und Kunstausstellungen und Fotografie; hier treffen Autoren wie Ulrich Peltzer auf Musikerinnen wie Christiane Rösinger und Maler wie Klaus Theuerkauf auf Bernd Feuerhelm, den Hauptdarsteller aus Rosa von Praunheims Film »Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt« (1970). Menschen schneien auch nur mal kurz rein, um über Weltpolitik zu palavern oder die neusten Nachrichten aus der Nachbarschaft. Dem­entsprechend groß ist der Aufschrei über ein drohendes Ende: Der Mietvertrag läuft zum 31. Mai aus, bis jetzt war keine Einigung mit den Besitzern möglich.

2017 stand der Kiez schon einmal Kopf, als neben zwei anderen Läden auch »Kisch und Co.« wegen einer saftigen Mieterhöhung des Investors und kurzzeitigen Karstadt-Eigentümers Nicolas Berggruen bedroht war. Mehr als 4.000 Leute zogen damals ...

Artikel-Länge: 3403 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €