Gegründet 1947 Freitag, 30. Oktober 2020, Nr. 254
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
12.05.2020 / Ausland / Seite 7

Kein Zebrastreifen

Großbritannien: Kritik an Lockerung der Coronamaßnahmen. Regierung will Wirtschaft hochfahren

Christian Bunke, Manchester

Am Sonntag abend verkündete der britische Premierminister Boris Johnson im Fernsehen, wie es auf der Insel mit den Maßnahmen zur Eindämmung der Coronainfektionen weitergehen soll. 30 Millionen Zuschauer hingen an seinen Lippen – eine Einschaltquote von 90 Prozent. Dem gelernten Journalisten Johnson wird das gefallen haben. Ob es jedoch seinen Landsleuten mit der verkündeten Botschaft ebenso ging, steht auf einem anderen Blatt.

Zum einen nahm Johnson es mit den Zahlen nicht so genau. »Wir testen buchstäblich Hunderttausende Menschen jeden Tag auf Corona«, verkündete er im Ton der Überzeugung. Zwar ist die Durchführung von täglich 100.000 Tests das erklärte Ziel der Regierung, jedoch wird dieses – und das weiß in Großbritannien jedes Kind – längst nicht erreicht. Auch abgesehen von dieser offensichtlichen Lüge, blieb der Premier am Sonntag oft ungenau. So zum Beispiel, als er erklärte: »Wir haben eine Reproduktionsrate von unter eins, zwischen 0,5 und 0,9, ...

Artikel-Länge: 4112 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €