Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
11.05.2020 / Politisches Buch / Seite 15

Abkoppeln statt »aufholen«

»Erste Welt« nicht nachahmenswert: Zwei Bücher des marxistischen Intellektuellen Samir Amin liegen erstmals auf Deutsch vor

Rüdiger Göbel

Der im August 2018 verstorbene Politikwissenschaftler und Ökonom Samir Amin gehörte zu den einflussreichsten Intellektuellen des »globalen Südens«. Er arbeitete an dependenztheoretischen Ansätzen, war Regierungsberater in Ägypten und Mali sowie Direktor des Dritte-Welt-Forums in Dakar. Als Hochschullehrer in Poitiers, Dakar und Paris verfasste er eine lange Reihe von Schriften zur Situation und Entwicklung der sogenannten Dritten Welt, die meisten davon auf Arabisch oder Französisch. Zwei Verlagen ist zu verdanken, dass wichtige Studien als politisches Vermächtnis Amins nun ins Deutsche übertragen worden sind: Im Wiener Promedia-Verlag ist »Souveränität im Dienst der Völker. Plädoyer für eine antikapitalistische nationale Entwicklung« erschienen, im Mangroven-Verlag Kassel »Eurozentrismus. Moderne, Religion und Demokratie«. Die Texte sind teilweise mehrere Jahre alt und doch hoch aktuell.

Amin verteidigte die nationale Souveränität, auch wenn diese nicht ...

Artikel-Länge: 5498 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €