5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
11.05.2020 / Ausland / Seite 7

BND mischt mit

Berlin vermittelt laut Medienberichten Gefangenenaustausch zwischen Israel und Hamas

Jakob Reimann

Seit Sommer 2018 läuft eine Geheimoperation des Bundesnachrichtendiensts (BND) zur Vermittlung eines Gefangenenaustauschs zwischen israelischer Regierung und der in Gaza regierenden Hamas, wie Die Zeit am vergangenen Mittwoch erstmals berichtete. Bereits während seines Antrittsbesuchs als Außenminister im März 2018 hatte Heiko Maaß Israels Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu dies angeboten. Das Auswärtige Amt (AA) beauftragte den BND, und dessen Präsident Bruno Kahl ernannte daraufhin zwei Agenten, die seitdem unter Koordinierung eines ägyptischen Generals zwischen palästinensischen und israelischen Vertretern vermitteln. Die Zeit berichtet auch von einem Schweizer Diplomaten, der mit den zwei Deutschen kooperiere. Laut Neuer Zürcher Zeitung handele es sich hierbei vermutlich um den Vertreter des Schweizer Außenministeriums in Ramallah, Viktor ­Vavricka.

Der Gefangenenaustausch betrifft die Übergabe der Leichname der beiden israelischen Soldaten Oron S...

Artikel-Länge: 3582 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €