Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
09.05.2020 / Ausland / Seite 7

»Wir wissen nicht mehr weiter«

Griechenland: Schließung der Hotels trifft Menschen hart. Coronavirus verschärft alte Systemkrise

Hansgeorg Hermann

Von der befürchteten Katastrophe im Gesundheitsbereich ist Griechenland bisher verschont geblieben, dafür bahnt sich ein neuer sozialer und ökonomischer Absturz an. Das Land, das auf den Inseln der nördlichen Ägäis seinen reichen EU-Nachbarn seit Jahren Zehntausende Kriegsflüchtlinge aus dem Nahen und Mittleren Osten sowie der südlichen Sahelzone vom Leib hält, versinkt wieder in Arbeitslosigkeit. Rund 25 Prozent des nationalen Einkommens erwirtschaften in normalen Zeiten der Tourismus und die dem Fremdenverkehr zuarbeitenden Dienstleister. Zwei Drittel der Arbeitsplätze dieses Wirtschaftssektors sind aktuell gefährdet, wie das McKinsey Global Institute Ende April vorrechnete.

Was die Bedrohung durch das Coronavirus anbetrifft, sind die Zahlen, die griechische Gesundheitsbehörden in dieser Woche lieferten, eher ermutigend. Das Land mit seinen knapp elf Millionen Einwohnern hatte bis zum Freitag offiziell »nur« 148 Covid-19-Tote zu beklagen, 2.678 Infektio...

Artikel-Länge: 4051 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €