Gegründet 1947 Donnerstag, 3. Dezember 2020, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
09.05.2020 / Titel / Seite 1

Nur Schmalspurgedenken

Bundesregierung erinnert an Kriegsende vor 75 Jahren. Bundestag lehnt Linke-Vorstoß für Feiertag am 8. Mai ab. Putin gratuliert ehemaligen Alliierten

Kristian Stemmler

Der geplante Staatsakt wurde ersatzlos gestrichen, der Bundestag hat den Vorschlag, den 8. Mai zum gesetzlichen Feiertag zu erklären, soeben abgelehnt, der Außenminister ist sich nicht sicher, ob aus dem Tag »gleich« ein Feiertag gemacht werden muss. 75 Jahre nach der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht und dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa zeigte die politische Spitze der BRD am Freitag, was der 8. Mai für sie allenfalls ist: eine von vielen Gelegenheiten zur Selbstbeweihräucherung.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer befand, der 8. Mai 1945 habe dem Westen Europas »Frieden, Freiheit, Wohlstand und Sicherheit« gebracht. Für »viele Menschen in Osteuropa« sei das Kriegsende aber »leider nicht der Weg in die Freiheit« gewesen. Außenminister Heiko Maas bejubelte die EU, für ihn ein Ergebnis des Wiederaufbaus nach 1945, als »das größte Friedensprojekt unserer Zeiten«. Dem Vorschlag, den 8. Mai zum bundesweiten Feiertag...

Artikel-Länge: 3408 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die neue jW-Serie: »Wohnen im Haifischbecken«. Ab 5 Dezember am Kiosk!