Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
04.05.2020 / Inland / Seite 4

Gemischtes Bild

1. Mai: Forderungen nach gerechter Wirtschaftsordnung und Solidarität mit Pflegekräften. Berliner Autonome setzen auf Katz- und Mausspiel mit Polizei

Markus Bernhardt

Trotz der tiefgreifenden Beschränkungen des Versammlungsrechts aufgrund der Coronapandemie haben es sich bundesweit insgesamt mehrere tausend Menschen am 1. Mai nicht nehmen lassen, in einer Reihe von Städten auf die Straße zu gehen. Zu den Protesten am Internationalen Kampftag der Arbeiterklasse versammelten sich Anhänger von Linkspartei, Antifagruppen, Deutscher Kommunistischer Partei sowie Gewerkschafter und Aktivisten aus lokalen Gesundheits- und Krankenhausbündnissen.

In Nürnberg, wo die Behörden ursprünglich nur eine »Revolutionäre 1.-Mai-Kundgebung« mit 50 Teilnehmenden genehmigt hatten, protestierten bis zu 900 Menschen im Anschluss an die Kundgebung. Josef Bauer, Sprecher der »organisierten Autonomie« (OA), bilanzierte, dass unzählige Menschen »ihren Protest selbstbestimmt, selbstbewusst und verantwortungsvoll – inbezug auf den Infektionsschutz – auf die Straße« getragen hätten.

In Freiburg folgten rund 500 Menschen dem Aufruf der Antifaschistisc...

Artikel-Länge: 3697 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €