Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
30.04.2020 / Ausland / Seite 7

Trotz alledem

In Kuba finden Aktionen zum Arbeiterkampftag wegen Coronakrise virtuell statt. Auch im Ausland Aktivitäten geplant

Volker Hermsdorf

In Kuba, wo seit dem Sieg der Revolution im Januar 1959 Jahr für Jahr die machtvollsten Maiveranstaltungen des amerikanischen Kontinents stattfanden, wird es am Freitag wegen der Coronakrise zum ersten Mal keine Großdemonstrationen auf den Straßen und Plätzen geben. Das Politbüro der KP Kubas hatte bereits am 31. März beschlossen, alle Massenveranstaltungen auszusetzen. Präsident Miguel Díaz-Canel empfahl daraufhin dem Gewerkschaftsdachverband »Central de Trabajadores de Cuba« (CTC), alternative Aktionen zu planen, mit denen die Werktätigen ihren Kampftag trotzdem für eine Demonstration der internationalen Solidarität nutzen können. Die Aktivitäten sollen dabei nicht auf das kubanische Staatsgebiet beschränkt sein.

Außerhalb der Insel planen zum Beispiel die mittlerweile rund 1.500 Mitglieder von 23 Medizinerbrigaden der Ärztebrigade »Henry Reeve«, die sich derzeit in 22 Ländern am Kampf gegen die Coronapandemie beteiligen, eigene Aktionen, berichtete das...

Artikel-Länge: 4091 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €