Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
27.04.2020 / Thema / Seite 12

Tödliche Ignoranz

Viele Warnsignale für den Mord an Walter Lübcke blieben unbeachtet. Zu den Hintergründen und den Verbindungen des angeblichen Einzeltäters Stephan Ernst

Karl Eckhardt

Als sich am Abend des 14. Oktober 2015 in Lohfelden 800 Bürger in der Stadthalle über die geplante Flüchtlingsunterkunft im nahegelegenen ehemaligen Hornbach-Gartencenter informieren wollten, waren auch Aktivisten von Kagida, dem Kasseler Ableger von Pegida, gekommen, die aus Protest gegen die geplante Flüchtlingsunterkunft den Regierungspräsidenten Walter Lübcke ständig lautstark unterbrachen. Der wollte sich daraufhin gegen diese von ihm als Störer wahrgenommenen Kagida-Aktivisten zur Wehr setzen, als er die Aufnahme von Flüchtlingen als zutiefst human verteidigte und sagte: »… es lohnt sich, in unserem Land zu leben. Da muss man für Werte eintreten, und wer diese Werte nicht vertritt, der kann jederzeit dieses Land verlassen, wenn er nicht einverstanden ist. Das ist die Freiheit eines jeden Deutschen.«

Er richtete die Kritik nicht direkt an die Kagida-Aktivisten, sondern allgemein in den Saal hinein, in dem daraufhin Unruhe entstand. Genau diese Szene ...

Artikel-Länge: 21725 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.