Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.04.2020 / Feuilleton / Seite 10

Auf halbem Weg zur Dekadenz

Die »Nachtgedanken« des Schauspielers und Autors Wallace Shawn sind das Dokument einer Überforderung

Thomas Schaefer

Als Schauspieler hat der 1943 geborene Wallace Shawn in zahllosen Produktionen mitgespielt, bei populären TV-Serien wie »Sex and the City« und »Desperate Housewives«, aber auch in cineastischen Hochkarätern. ­Woody Allen besetzte ihn 1979 in »Manhattan« in einer kleinen Nebenrolle, die Shawn jedoch unvergesslich gestaltete: Diane Keaton schwärmt ihrem Kurzzeitgeliebten ­Woody Allen von ihrem Ex-Mann Jeremiah vor, der sie »sexuell erschlossen« habe – oder so ähnlich – und überhaupt ein Hammertyp gewesen sein muss. Dann begegnen sie in einer Kunstausstellung – wo sonst – diesem Wundermann: Ein leicht debil grinsender Wallace Shawn. Klein, kahl, unscheinbar. So sahen wir ihn zwei Jahre später auch in seinem wohl bekanntesten Film. In Louis Malles »Mein Essen mit André« treffen sich zwei alte Freunde in einem Restaurant und unterhalten sich. Ein fast zweistündiger Dialogfilm – und doch ungemein spannend. Shawn spielt nicht nur einen der beiden Freunde, er ist...

Artikel-Länge: 4922 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €