Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.04.2020 / Ausland / Seite 6

Todesgefahr im Lockdown

Auch in Palästina steigt die Gefahr häuslicher Gewalt. Aktivistinnen führen feministischen Befreiungskampf

Gerrit Hoekman

In Palästina sind seit Beginn der Ausgangsbeschränkungen im März mindestens fünf Frauen von ihren Ehemännern ermordet worden, berichtet die unabhängige Frauenbewegung »Taliaat« (Aufstehen). Am Montag abend versammelten sich Palästinenserinnen landesweit an Fenstern und auf Balkonen und schlugen unter der Parole »Lärm statt Schweigen« wütend auf Töpfe und Pfannen, wie der Sender Al-Dschasira am 20. April online berichtete.

Eigentlich sollen die eigenen vier Wände im Coronalockdown Schutz vor dem Virus bieten. Doch für nicht wenige Frauen besteht nun ausgerechnet dort höchste Lebensgefahr, so auch in Palästina. »Es bedeutet, mit jemandem zusammenzuwohnen, der dein Leben beenden kann«, sagt die palästinensische Anwältin für Menschenrechte aus Haifa, Soheir Asaad, gegenüber dem Sender. Asaad ist Mitbegründerin der Bewegung »Taliaat«, die im Herbst 2019 mit der Aktion »Es gibt keine freie Heimat ohne freie Frauen« erstmals auf sich aufmerksam machte. Anlass wa...

Artikel-Länge: 3550 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.