1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
23.04.2020 / Medien / Seite 15

Attacken auf Ortega

Westliche Medien halten auch während der Coronakrise streng an Feindbildern fest. Nicaraguas Präsident ist eines davon

Volker Hermsdorf

Auch in Zeiten der Coronakrise verlieren westliche Medien ihre Lieblingsfeindbilder nicht aus dem Blick. Zu denen gehören die Staatschefs diverser lateinamerikanischer Länder, die sich dem US-amerikanischen Hegemonieanspruch erfolgreich widersetzen. So zitierte die Nachrichtenagentur AP am 10. April in einem Beitrag über die Covid-19-Situation in Nicaragua als »Zeugen« Manuel Orozco vom einflussreichen US-Thinktank »Inter-American Dialogue« mit der Behauptung: Das Problem in dem Lande »besteht darin, dass sie eine Diktatur haben, die nicht in der Lage ist, die Pandemie ernst zu nehmen, weil sie von der Gesundheit des Präsidenten abgelenkt ist«.

Deutschsprachige Medien stießen ins selbe Horn und verbreiteten wie der Mann aus Washington, dass die Regierung in Managua die Coronagefahr falsch einschätze und dass dies etwas mit dem Gesundheitszustand von Staatschef Daniel Ortega zu tun habe, der mehr als einen Monat lang nicht in der Öffentlichkeit aufgetreten...

Artikel-Länge: 5416 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €