Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
17.04.2020 / Feminismus / Seite 15

Geglückt wie zerronnen

Eine Draufgängerin und ihre Chronistin: Ina Markovas Biographie der österreichischen Kommunistin Tilly Spiegel

Erich Hackl

Der Titel eines einzigartigen, vielschichtigen Romans, den die österreichische Schriftstellerin Marie-Thérèse Kerschbaumer 1980 veröffentlicht hat, lautet »Der weibliche Name des Widerstands« – er könnte auch der politischen Biographie voranstehen, die die Historikerin Ina Markova über Tilly Spiegel verfasst hat. Spiegel, Jahrgang 1906, als ältestes von sechs Kindern einer jüdischen Familie in der Bukowina geboren und in Armut aufgewachsen, lebte ab 1918 in Wien, wo sie sich den Besuch der Handelsakademie durch Heimarbeit finanzierte. 1927 trat sie der Kommunistischen Partei Österreichs (KPÖ) bei und führte von da an das unstete, gefahrvolle Leben einer Berufsrevolutionärin. Unter dem austrofaschistischen Regime wegen »Verbrechens des Hochverrats« und »Störung der öffentlichen Ruhe« zwei Jahre lang eingesperrt, war sie nach ihrer Freilassung in der illegalen Transportorganisation tätig, mit deren Hilfe österreichische und osteuropäische Freiwillige auf ih...

Artikel-Länge: 9669 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €