Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
17.04.2020 / Schwerpunkt / Seite 3

Die Lage im Nordosten

Zwischen Besatzung und Pandemie. Schwierige Situation in syrischer Selbstverwaltungsregion

Karin Leukefeld

Die Lage nördlich und östlich des Euphrat bleibt unübersichtlich. Das Gebiet wird teilweise von der syrischen Armee und syrischen Kurden kontrolliert. Ein weiteres Gebiet ist von der Türkei und der mit ihr verbündeten »Nationalen Befreiungsfront« besetzt. Im Osten, nahe der Grenze zum Irak, kontrollieren US-Spezialkräfte der US-geführten »Anti-IS-Allianz« wichtige Grenzübergänge und die syrischen Öl- und Gasfelder.

Russische Militärpolizei patrouilliert mit der türkischen Armee, andererseits garantiert Moskau die Kooperation zwischen der syrischen Armee und syrisch-kurdischen Milizen der Nordsyrischen Föderation »Rojava«. US-amerikanische und russische Konvois weichen einander aus. Die Bevölkerung ergreift hin und wieder aus der Zuschauerposition heraus Partei zugunsten der einen oder anderen Seite. Die staatliche Nachrichtenagentur SANA berichtete am Donnerstag, dass Einwohner von zwei Dörfern unweit der Grenzstadt Kamischli fünf Fahrzeuge eines Konvois ...

Artikel-Länge: 3457 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.