Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
14.04.2020 / Ausland / Seite 7

Späte EU-Hilfe

Europäische Union will Vorherrschaft auf Balkan absichern und stellt Hunderte Millionen Euro für Bekämpfung des Coronavirus bereit

Roland Zschächner

Das vergangene Wochenende bedeutete für viele Menschen der ehemals zu Jugoslawien gehörenden Ländern einen harten Einschnitt: 66 Stunden lang durften sie ihre Wohnungen und Häuser nicht verlassen, damit sollte die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus eingedämmt werden. Auch in dieser Region steigt die Zahl der Infizierten weiter, neue Todesopfer werden vermeldet. Doch keine Krise, aus der die Herrschenden nicht versuchen, Kapital zu schlagen – egal ob in Belgrad, Pristina oder Sarajevo. Und auch die imperialistischen Mächte wissen die Ausnahmesituation für sich zu nutzen.

In der vergangenen Woche kündigte der ungarische EU-Erweiterungskommissar Oliver Varhelyi an, Brüssel stelle insgesamt mehr als 700 Millionen Euro für die sechs eng an Konzerneuropa angegliederten Länder – Bosnien-Herzegowina, Serbien, dessen Provinz Kosovo, Montenegro, Albanien und Nordmazedonien – bereit. 38 Millionen Euro seien für die unmittelbare Hilfe vorgesehen, 374 Millionen Eu...

Artikel-Länge: 3920 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €