Gegründet 1947 Freitag, 10. Juli 2020, Nr. 159
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
09.04.2020 / Feuilleton / Seite 0

Genosse Amigo

Schauspieler Ernst-Georg Schwill mit 81 gestorben

Berlin. Schauspieler Ernst-Georg Schwill ist am Donnerstag im Alter von 81 Jahren in einem Berliner Krankenhaus gestorben, wie die Eulenspiegel-Verlagsgruppe mitteilte. »Schwilles DDR-Filmografie ist mindestens so lang wie er selbst: 163 Zentimeter«, gratulierte Frank Schumann dem unvergleichlichen Darsteller in dieser Zeitung zum 80. Schwill ist auch im Klassiker »Berlin – Ecke Schönhauser« (1957) zu sehen, sein erster Defa-Film aber hieß »Alarm im Zirkus« (1954) und war ein Krimi – Schwills am Ende bevorzugtes Genre, er war Dauergast beim »Polizeiruf 110« u...

Artikel-Länge: 1786 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €