Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Oktober 2020, Nr. 252
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
11.04.2020 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Wohin mit dem Geld?

Zu Lust und Risiken des Kapitalverkehrs

Lucas Zeise

Noch mal 2,3 Billionen (2.300 Milliarden) Dollar. Das war die Antwort der US-Notenbank am Donnerstag auf die binnen einer Woche um 6,6 Millionen heraufgeschnellte Zahl von Arbeitslosen in Gottes eigenem Land. Billionen Dollar sind in der Coronakrise die neue Währungseinheit. Auch in EU-Europa wird mittlerweile in derartigen Größenordnungen mit Euro hantiert. Notenbanker und Finanzminister wechseln sich ab mit ihren Ankündigungen. In den »Paketen« der Finanzminister, der Herren Scholz, Le Maire und Mnuchin, sind kleine Einheiten enthalten, die nicht nur als Kredit, sondern auch als direkte Zuschüsse vergeben werden. Das trifft beispielsweise auf die 50 Milliarden Euro zu, die die Bundesregierung als Überlebenshilfe für kleine Gewerbetreibende ausgeschrieben hat. Ähnlich ist es mit den 1.200 Dollar, die jedem erwachsenen US-Bürger vom Finanzministerium überwiesen werden sollen.

Die wahren Summen aber werden von den Notenbanken lediglich als Darlehen gereich...

Artikel-Länge: 3215 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €