Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Friday, 7. October 2022, Nr. 233
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
11.04.2020 / Abgeschrieben / Seite 8

Von Armut bedroht

Die Organisation Oxfam forderte am Donnerstag Schuldenerlass, IWF-Sonderhilfen und mehr Geld für Entwicklungszusammenarbeit:

Oxfams neuer Bericht »Dignity Not Destitution« (Würde statt Elend, jW) zeigt, dass die wirtschaftlichen Folgen der Coronapandemie den Kampf gegen die Armut um ein Jahrzehnt zurückwerfen könnten, im Nahen Osten und einigen Regionen Afrikas sogar um 30 Jahre. Grundlage sind Analysen des Londoner King’s College und der Australian National University, die das World Institute for Development Economics Research der Universität der Vereinten Nationen heute veröffentlicht. Demnach würde ein Einkommensrückgang der Haushalte um 20 Prozent dazu führen, dass weitere 434 Millionen Menschen unter die Armutsgrenze von 1,90 US-Dollar pro Tag rutschen, die Zahl der Armen würde auf über eine Milliarde steigen. (…) Die Pandemie droht, Armut und soziale Ungleichheit weiter zu verschärfen: Weltweit arbeiten zwei Milliarden Menschen im informellen Sektor...

Artikel-Länge: 3263 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €