1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
09.04.2020 / Sport / Seite 16

»Auch ein Produkt. Hehe«

Nichts läuft mehr im Fußball, auch nicht beim 1. FC Nürnberg. Ein Gespräch mit Achim Greser und Heribert Lenz (Teil eins von zwei)

Jürgen Roth

Euer italienischer Grieche mit deutscher Küche hat zu, Viktoria Aschaffenburg spielt nicht – wie kriegt ihr den Tag rum, vor allem das Wochenende?

Greser (lacht): Ja, mit Wichsen. Nein. Bei mir ist es so, dass ich überrascht bin, wie lässig ich diesen vermeintlichen großen Verlust und diese Einbuße wegstecke. Das macht mir eigentlich gar nichts aus. Es gibt keine Entzugserscheinungen. Für meinen persönlichen Fußballfanhaushalt ist es sogar ganz sinnvoll. Am besten wäre es, wenn sie die Saison für nichtig erklärten, weil dann der Club (1. FC Nürnberg, Red.) wenigstens für die zweite Liga gerettet wäre. Und wenn man das Große betrachtet, tritt jetzt auch in diesem Fußballgeschäft ein, was viele insinuieren: dass die Krise doch einen klaren Einblick gewährt in Dinge, die überfälligerweise schon lange so hätten betrachtet werden müssen.

Der Kapitalismus funktioniert nicht mehr. Meinst du das?

Greser: Genau. Diese aberwitzigen Auswüchse – was einem schon länge...

Artikel-Länge: 5344 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €