Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.04.2020 / Ausland / Seite 7

Mit dem Virus in den Norden

Kosovarische Politiker stellen mehrheitlich von Serben bewohnte Kommunen unter Quarantäne. Strafzölle aufgehoben

Roland Zschächner

Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus wird von kosovarischen Politikern genutzt, um Konflikte mit den vor allem von Serben bewohnten Kommunen im Norden zu schüren. So wurden sowohl Kosovska Mitrovica als auch die nördlich davon gelegene Gemeinde Zvecan am vergangenen Freitag unter Quarantäne gestellt. Begründet wird dies mit 16 neuen Covid-19-Infizierten.

Der kosovarische Präsident Hashim Thaci erklärte, in dem Gebiet herrschten »unakzeptable Zustände«, weil dort außerhalb der von Pristina kontrollierten Institutionen agiert werde. Damit werde verhindert, dass die Pandemie eingedämmt werden könne. Thaci verknüpfte dabei absichtsvoll die Gefahr, dass sich das Virus ausbreitet, mit den Bewohnern des Nordkosovo. Dort seien »illegale Räume für die Operationen der serbischen Behörden auf dem Territorium unseres Staates« geschaffen worden, wie er am Samstag in einem Beitrag auf Facebook schrieb. Schuld daran sei laut Thaci die Regierung seines Widersachers...

Artikel-Länge: 3903 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €