Gegründet 1947 Montag, 13. Juli 2020, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
31.03.2020 / Inland / Seite 4

Alles für die »Wirtschaft«

Forderungen nach Ende des »Lockdowns« mehren sich. Grüne und AfD stürzen in Umfragen ab

Kristian Stemmler

Rund zwei Wochen ist es her, dass das öffentliche Leben wegen der Coronapandemie auf ein Mindestmaß heruntergefahren wurde. Eine wirklich nachhaltige Wirkung der Maßnahmen ist bislang noch nicht zu erkennen: Die Zahl der gemeldeten Infektionen lag am Montag bei mehr als 62.000. Doch in dieser Gesellschaft müssen die Geschäfte eher früher als später wieder laufen – und so schoben bürgerliche Medien, einzelne Politiker von FDP und Union sowie Vertreter der »Wirtschaft« am Wochenende eine Debatte über die Lockerung des »Lockdowns« an.

»Wie kommen wir da wieder raus?« fragte etwa der Spiegel auf seinem Titel und warnte vor einem »Zusammenbruch der Ordnung« bei einem längeren Andauern des aktuellen Zustands. Marco Buschmann, parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, warnte in einem Gastbeitrag gar vor einer »Revolution der Mittelschicht«, wenn die Coronakrise »massenweise Arbeitsplätze vernichtet und private Aktiendepots pulverisiert«. Sein...

Artikel-Länge: 3857 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €