Gegründet 1947 Freitag, 5. März 2021, Nr. 54
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
03.04.2020 / Ausland / Seite 6

Pandemie unter Besatzung

Infektionswelle in Westbank und Gazastreifen erwartet. Israelische Blockade verschärft Gesundheitssituation

Gerrit Hoekman

Ist die Lage besonders hart, flüchten sich die Leute häufig in Galgenhumor. Ein Witz, der in diesen Coronazeiten in Gaza kursiert, geht so: Die Mutter tadelt ihr Kind, den Mundschutz nicht so lange zu tragen – die Geschwister seien schließlich auch mal dran. Der ernste Hintergrund: Palästina steht der Infektionswelle fast hilflos gegenüber. Es fehlt an allem.

»Die nächsten Tage werden gefährlich«, warnte der Sprecher der palästinensischen Autonomiebehörde, Ibrahim Melhem, am Mittwoch auf Twitter. Zum jüdischen Pessach-Fest, das am 8. April beginnt und am 16. April endet, werden rund 50.000 Palästinenser auf der Westbank zurückerwartet, die in Israel arbeiten. Die Autonomiebehörde fürchtet, dass die Zahl der Infizierten mit der Rückkehr der Arbeiter sprunghaft steigen könnte. Die Furcht ist begründet, denn am Mittwoch sind 15 Palästinenser positiv getestet worden, die in einem Schlachthof im in der Westbank gelegenen israelischen Industriegebiet Atarot gea...

Artikel-Länge: 4006 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €