Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Juli 2020, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
31.03.2020 / Sport / Seite 16

Siegtreffer: Sokrates

Als Camus kickte: Viele fußballbegeisterte Philosophen standen selbst auf dem Platz

Ralf Höller

Es ist einer der berühmtesten Sketche von Monthy Python: Die britische Komikertruppe ließ im Sommer 1972 in einem Philosophenländerspiel die Mannschaften von Deutschland und Griechenland gegeneinander antreten. Siegtreffer: Sokrates. 2017 griff die italienische Tageszeitung La Repubblica die Idee auf und schickte ihr Allstar-Team der linken Theorie auf den Platz: Mit Luxemburg bis Benjamin im vorbildlich offensiven 3–4–3 System. Und auch die junge Welt warb schon im Rahmen einer Kampagne etwa mit Marx als »Angstgegner«. Doch so absurd-lustig das Duell von Archimedes, Sokrates, Hegel, Nietzsche, Marx und Co. ist: Mit etwas Fleiß hätte man auch in der Realität ein internationales Team aus ballkunstfertigen Philosophen aufstellen können.

Relativ bekannt ist, dass der Existentialist Albert Camus, aufgewachsen in der damaligen französischen Kolonie Algerien, ein richtig guter Torhüter war. Beim hauptstädtischen Spitzenklub Racing Universitaire d’ Alger hatte e...

Artikel-Länge: 4742 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Wo gibt es noch konsequent linken Journalismus? Na, am Kiosk, für  1,80 €!