Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Juli 2020, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
31.03.2020 / Ausland / Seite 6

Bolsonaro isoliert sich

Brasiliens Präsident wendet sich weiter gegen strenge Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Gegenwind auch von rechts

Hannah Lorenz

Ungeachtet der Coronakrise inszeniert sich Brasiliens Staatschef Jair Bolsonaro als Präsident »zum Anfassen«. In der Hauptstadt Brasília unternahm der faschistische Politiker am Sonntag (Ortszeit) einen Ausflug zu noch geöffneten Geschäften, besuchte einen Supermarkt, schüttelte Hände auf der Straße und posierte mit Anhängern für Selfies. Erst am Tag zuvor hatte sein Gesundheitsminister Luiz Henrique Mandetta die Bevölkerung aufgerufen, zu Hause zu bleiben und die Kontakte einzuschränken, um der weiteren Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken. Auf Anordnung des Gouverneurs sind im Hauptstadtdistrikt seit dem 19. März die Kirchen sowie die meisten Geschäfte, Bars und Restaurants geschlossen.

Zwei über den offiziellen Twitter-Kanal des Präsidenten verbreitete Videos von dem Ausflug wurden von dem Kurzbotschaftendienst wenig später gelöscht. Sie verstießen gegen dessen Regeln, durch die Beiträge verhindert werden sollen, die die von Wissenschaftlern un...

Artikel-Länge: 4317 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Gibt es noch konsequent linken Journalismus? Klar, für 1,80 € am Kiosk.