Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Juli 2020, Nr. 158
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
30.03.2020 / Ansichten / Seite 8

Verschnupfte des Tages: Bundesminister

Jan Greve

Andreas Scheuer hat Nerven aus Stahl. Millionenschweres Mautdebakel oder vollkommen unzureichende Klimaschutzmaßnahmen: Der Bundesverkehrsminister wischt jedes Problem vom Tisch. Aber in der aktuellen Coronaviruskrise hat der CSU-Mann wirklich Sorgen: weil der Sportartikelhersteller Adidas ankündigte, Mietzahlungen für seine Filialen auszusetzen. »Ich bin sehr enttäuscht«, schniefte Scheuer am Freitag in die Bild und fragte sich zugleich, warum der Großkonzern nicht solidarisch agiere: »Das Signal ist nicht das Unterhaken, das man von jedem Bürger verlangt.« Am Sonnabend pflichtete ...

Artikel-Länge: 1859 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €